* Startseite     * Über...     * Archiv     * Kontakt     * Abonnieren




Webnews







Hohelied

In tiefster Demut das Haupt geneigt
Vor Deiner Zärtlichkeit
Die wie Balsam meine wunde Seele belebt
Während das Chaos die Welt regiert.

In Ehrfurcht mein Herz Dir öffnend,
Um Dich einzulassen
Und Dir Liebe zu schenken
Mit jedem pulsierenden Schlag,
Während das Dunkel die
Sonne erstickt.

Göttliche Macht,
In jedem Augenblick mit Dir…
Oase der Ruhe in
Einer trostlosen Wüste,
Was sonst könnte ich tun
Als staunen und leben und Dich lieben
wie nur ein Gott von seiner
Göttin geliebt werden kann.

5.7.12 22:36
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung